Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens

Aus WikiRaider.de
(Weitergeleitet von Die Wiege des Lebens)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Wiege des Lebens
Movie2.jpg
2. Film
Erschienen 2003
Länge: 112 Minuten
Regie: Jan de Bont
Filme
Lara Croft: Tomb Raider Die Wiege des Lebens

Der zweite Kinofilm, die Wiege des Lebens (engl. The Cradle of Life) erschien 2003.

Der Film kam am 25. Juli 2003 in Amerika und am 14. August 2003 in Deutschland in die Kinos. Die DVD ist bei uns am 27. April 2004 erschienen.

Diesmal hat Jan de Bont Regie geführt. Die Story wurde von Steven E. de Souza und James V. Hart geschrieben. Dean Georgaris verfasste das Drehbuch.

Der Film hat eine Länge von etwa 1 Stunde und 52 Minuten.


Zusammenfassung

Bei einem Erdbeben auf Santorin wird der Luna Tempel freigelegt. Lara findet dort eine Kristallkugel, die in Zusammenhang mit der Wiege des Lebens steht, ihr aber kurz drauf gestohlen wird. Von der Britischen Regierung erhält Lara den Auftrag die Kugel wiederzubeschaffen. Sie macht sich auf die Suche, die sie von Shanghai über Hongkong nach Kenia führt.

Inhalt: Volle Story (mit Spoilern)

Bei einem Erdbeben auf der Insel Santorin, Griechenland wird ein Unterirdischer Tempel von Alexander dem Großen freigelegt. Mit Hilfe dreier Einheimischer begibt sich Lara auf die Suche nach diesem Tempel, dem sogenannten Luna Tempel und wird auch prompt fündig. Bei der Erforschung werden sie jedoch gestört und eine Glaskugel, die sich später als eine Karte entpuppt, wird Lara unter der Nase weggeschnappt.

Zurück in England erhält Lara Besuch vom MI6, diese sind auf der Spur eines Waffenhändlers, Jonathan Reece, der es scheinbar auf die Kugel und die damit verbundenen Pandora's Box abgesehen hat. Die Kugel ist eine Art Karte, die den Weg in die "Wiege des Lebens", das Versteck von Pandora's Box, weist. Leider konnte Lara nur Teile der Kugel abfilmen und Bryce kann so nur ein unvollständiges Bild rekonstruieren. Der Geheimdienst hat auch herausgefunden, wer Lara im Tempel von Alexander dem Großen überfallen hat, und somit hat Lara jetzt eine Spur. Sie weiß, wer die Kugel (noch) hat, und sie kennt jemanden, der Ihr helfen kann, diese Leute zu finden.

Dieser jemand ist Ihr Ex-Freund und Vaterlandsverräter Terry Sheridan. Lara veranlasst seine Freilassung aus dem Gefängnis und die beiden begeben sich gemeinsam nach China. Sie kommen auch bald auf die Fährte der Diebe und können den Übergabeort für die Kugel in Erfahrung bringen.

In Shanghai beobachten Lara und Terry die Übergabe der Kristallkugel. Können aber nicht in deren Besitz gelangen. Immerhin gelingt es Lara, einen Peilsender am Helikopter der Gauner anzubringen und dieser führt sie nach Hong Kong.

In Hong Kong können sie ein geheimes Labor von Reece eindringen und gelangen nach einer wilden Schießerei auch in den Besitz der Kugel. Als nächstes trennt sich Lara von Terry, da sie Ihm nicht hundertprozentig vertraut. Sie kontaktiert die Daheimgebliebenen, um alles über die "Karte" zu erfahren. Was sie nicht weiß, ist, dass der Feind bereits bei Ihr zu Hause aufgekreuzt ist. Gemeinsam erfahren so alle, dass das gesuchte Gebiet in Kenia liegt.

Auf geht es nach Kenia, Lara trifft dort einen alten Freund, der Ihr bei der Kontaktaufnahme mit einem Eingeborenenstamm hilft, der sich selbst als Wächter der Wiege des Lebens betrachtet. Aber kaum ist man losgezogen, da tauchen auch schon die Gangster auf und richten ein Blutbad an. Sie haben auch Bryce und Hillary dabei, die im Camp gefangen gehalten werden. Die Gangster zwingen Lara und Ihren Freund, sie weiter zum Aufenthaltsort der Büchse der Pandora zu führen. Unterwegs werden sie von unheimlichen Wächtern angegriffen. Aber letztendlich findet Lara den Eingang und Reece zwingt sie, ihn hinein zu begleiten. Währenddessen erscheint Terry Sheridan und befreit Bryce und Hilary. Bryce fliegt Terry mit dem Helikopter zum Versteck und er hilft Lara gegen Reece. Am Ende will er aber die Büchse der Pandora als Trophäe mitnehmen und Lara muss ihn töten, um ihn zu stoppen.

Lara verlässt die Höhle, nachdem sie die Büchse zurück in die ätzende Säure geworfen hat, aus der Terry sie gezerrt hatte. Sie kehrt zum Dorf zurück und trifft dort auch Hilary und Bryce, die schon so gut wie verheiratet sind. Im letzten Moment können sie ihrem Schicksal entfliehen.


wichtige (Story-)Elemente

Charaktere

Orte

Artefakte

Hintergründe

Cast


Soundtrack


DVD Kapitel

  • 1. Der Lunatempel
  • 2. Der Diebstahl der Glaskugel
  • 3. Ein tödlicher Drink
  • 4. Die Büchse der Pandora
  • 5. Terry Sheridan
  • 6. Laras Angebot
  • 7. Die Übergabe der Kugel
  • 8. Feueralarm
  • 9. Den Code geknackt
  • 10. Das Geheimnis der Wiege des Lebens
  • 11. Im Wald des Schreckens
  • 12. Kampf um die Büchse der Pandora
  • 13. Entscheidung mit Folgen
  • 14. Abspann

Deleted Scenes (herausgeschnittene Szenen)

In Die Wiege des Lebens gibt es 6 herausgeschnittene Szenen und ein alternatives Ende.


Diese Szene sollte ursprünglich den Charakter Kosa vorstellen und schon früh in dem Film vorkommen. Lara telefoniert mit ihm. Er befindet sich in der britischen Botschaft, sie zuhause. Die Szene wurde herausgeschnitte, da sie verraten hätte, dass das Ende des Filmes in Afrika spielen wird.


Die Szene wo Lara von dem U-Boot gerettet wird, war ursprünglich länger und ging mehr auf Hilary und Bryce ein. Lara schubst Bryce ins Wasser, nachdem er einen vorlauten Kommentar von sich gegeben hat.


Die Unterhaltung über Terry Sharidan ist ursprünglich auch länger gewesen. Am Ende unterhält sich Lara mit Hilary und Bryce, die nicht davon begeistert sind, dass sich Lara mit Terry einlassen will um den Job zu machen.


Auch die Szene in der Lara Terry aus dem Gefängnis holt war länger geplant. Man sieht, wie ein Mann herausgetragen wird, bevor Lara das Gefängnis betritt. Später erfährt man dann, dass Terry dafür verantwortlich war. Aber auch diese Szene wurde rausgenommen, weil sie zu viel verraten könnte.


Diese Szene spielte nach der Flucht von Lara und Terry vor den Shay-Ling. Sie ging mehr auf die Beziehung zwischen Terry und Lara ein. Für einen Moment schien es so, als würde Lara Terry aussetzen und mit dem Jeep abhauen.


Diese Szene spielt direkt nach der Flucht. Lara und Terry schlendern durch einen kleinen Ort. Dort ersteht Lara ihre Jacke, die sie später trägt. Der Verkäufer spielt gerade Mah Jong und Lara hilft ihm zu gewinnen. Weiter geht es auf der Fähre nach Hong Kong. Terry flirtet mit Lara.


Im Alternativen Ende ist die Kampfszene etwas brutaler und Reiss schießt im Handgemenge auf Terry. Dieser Schuss führt letztendlich zu seinem Tod.